Akustikelemente für Wand, Decke und Boden

Über Arbeitsplätze direkt im Bereich der Schreibtische werden gezielt Akustiksegel platziert, um ein Höchstmaß an Schallabsorption zu erreichen. Zusätzlich verdecken weiße Deckensegel geschickt graue Betondecken samt Lüftungstechnik und bieten mit Beleuchtung optimale Lichtqualität. Raumgestaltend wirken sicherlich Wandabsorber durch ihre vielen Möglichkeiten in Form und Farbe. Mit stimmungsvollem Fotoaufdruck oder z.B. einer Abbildung des Firmengeländes werden sie zum Blickfang in Büroräumen.

Diese Deckenabsorber in Form von hängenden Zylindern weisen den Weg zum Konferenzraum.
Breitbandabsorber horizontal über den Schreibtischen und vertikal als zusätzlicher Sichtschutzelement
Absorber in Lamellenform verbessern deutlich die Sprachdeutlichkeit
Deckensegel in Rechtecksform als eine Kombination mit integrierter Beleuchtung
Kreisförmige Absorber in farbigem Stoffbezug
Kuriose Absorberwand aus mehreren 3D-Wandelementen
Rezeption mit Akustikbildern, die mit beruhigenden Landschaftsbildern bedruckt sind.
Auf die Kantinenmöbel in der Form und Farbe abgestimmte Wandabsorber.
Callcenter mit der durchaus ästhetische Lärmschutzlösung weißer Akustiksegel. Abgehängt von der grauen Betondecke erhellen sie den Büroraum durch ihre lichtreflektierende Oberfläche.

Schallabsorbierende Bodenbeläge sorgen für Lärmreduzierung

In den meisten Büroräumen ist der Fußboden die größte zusammenhängende Fläche für akustische Maßnahmen. Durch Einsatz schallabsorbierender Bodenbeläge werden Trittgeräusche gedämmt und Störungen in darunter liegenden Etagen gemindert. Die schwer zu beherrschenden Frequenzen zwischen 250 und 2.000 Hz werden absorbiert. Ein Teppichboden weist gegenüber harten Oberflächen einen signifikanten Schallabsorptionsgrad auf. Vor allem in Großraumbüros wirkt sich die Schallreduzierung und die Verminderung des Nachhalleffektes durch den textilen Bodenbelag positiv aus. Selbstliegende Objektfliesen sind eine ideale Lösung für Büro- und Verwaltungsbau. Die Holz- und Steindesigns aus Vinyl- und Korkgemisch verfügen über exzellente Trittschalldämmung und sorgen für einen angenehmen Steh- und Gehkomfort. Zudem ist dieser Fußbodenbelag in Fliesen- oder Plankenform besonders hygienisch und einfach zu reinigen.

Raumakustik verbessernde Kobination von Lärm absorbierenden Bodenbelag und Glastrennwänden
Schlingen-Teppichboden bindet auch die Geräuschbildung von Stuhlrollen
Der Teppichbodenbelag dämmt die Schallreflexion der Betonwand